CELLAIR ONE - Mit integriertem Biofeedbacksystem


So funktioniert der CellAir One

Wird dem Körper Atemluft mit kontrolliert schwankendem Sauerstoffgehalt zugeführt, entsteht in den Zellen eine erhöhte Menge an Sauerstoff-radikalen. Mitochondrien schützen sich gegen die vermehrt produzierten Sauerstoffradikale mit Hilfe von Antioxidanzien. Beschädigte und veraltete Mitochondrien überleben diesen Stress nicht und gehen unter. Die Intervall-Hypoxie-Hyeroxie-Theraipe® mit dem CellAir One bewirkt also eine gezielte, selektive Zerstörung geschädigter Mitochondrien. Dies wiederum verursacht einen kurzen, wenige Tage dauernden Energiemangel. Gerade dieser zelluläre Energiemangel gibt den wichtigen Impuls zur beschleunigten Vermehrung neuer, gesunder Mitochondrien. Die Zelle wird oxidations-stressresistenter gemacht.

Training ohne Training…



… oder besser gesagt ohne Anstrengung. Was für die Zellen Hochleistungssport ist, ist für Ihre Kunden die reinste Erholung. Der Anwender liegt entspannt auf einer Liege oder im Sessel und atmet über eine Atemmaske in individuell einstellbaren Intervallen hypoxische (O2-reduzierte) und hyperoxische (O2-angereicherte) Luft ein. In der hypoxischen Phase liegt der Sauerstoffgehalt bei 15 bis 9 Prozent, in der hyperoxischen Phase bei 36 Prozent. Die Umschaltung erfolgt automatisch. Ein vorab eingestellter arterieller Zielwert der Sauerstoff-sättigung in der hypoxischen Phase wird durch die intelligente Regelung des O2-Gehaltes in der Atemluft nicht unterschritten. Verschiedene Messdaten (Herzratenvariabilität – HRV, Stoffwechseleffizienz, Vitalstatus etc.) werden während der Anwendung am Bildschirm angezeigt und zur späteren Auswertung und Dokumentation kontinuierlich aufgezeichnet. Nach jedem Zelltraining lässt sich unmittelbar eine Veränderung der Werte beobachten.

Regeneration durch regelmäßiges Zelltraining
Nur ein regelmäßiges Zelltraining bedeutet auch eine anhaltende Regeneration des Zellstoffwechsels. Zehn IHHT-Anwendungen von je 45-minütiger Dauer sind vergleichbar mit den physiologischen Effekten eines vierwöchigen Alpenaufenthalts und führen zu einer Verbesserung des Organismus von bis zu drei Monaten. Die IHHT-Anwendungen sollten anschließend erneut wöchentlich aufgefrischt werden.

Gesundheitsfördernde Maßnahmen:
steigende Akzeptanz

In unserer von Stress und Leistungsdruck geprägten Zeit erfreuen sich regenerative und gesundheitsfördernde Maßnahmen zunehmender Beliebtheit. Gesunde Menschen sind DER Wachstumsmarkt des 21. Jahrhunderts. Für ein gesundes Leben, das auch eine gewisse Lebensqualität garantiert, wird bevorzugt Geld bezahlt. Privat finanzierte Gesundheitsberatung oder auch Wellnessangebote, die zu einer gesünderen und bewussteren Lebensführung anhalten, erzielen in allen deutschsprachigen Ländern seit Jahren steigende Umsätze. So ist dieser Markt der bedeutendste Wirtschaftszweig in Deutschland und gleichzeitig auch der größte in Europa. Die private Eigenbeteiligung an Gesundheitsleistungen ist von knapp 10 % (1995) auf 14 % im Jahr 2010 gewachsen. Experten rechnen mit einem Anstieg auf 17 % in den nächsten Jahren.

 

 HOME | AGB | IMPRESSUM